L. Düringshofen
Druckerei und Verlag
Seesener Straße 57  ·  10709 Berlin
Tel. 49 / 030 / 891 20 05   ·  Fax. 49 / 030 / 892 73 07
dueringshofen.druck@t-online.de

     
Die Firma wurde 1886 von Ludwig Düringshofen gegründet und
produzierte 10 Jahre lang als kleine Ladendruckerei mit einem Gesellen
und vier Lehrlingen. 1896 erwarb Alfred Forsberg die Druckerei und bezog
nach kontinuierlichem Wachstum 1903 ein eigenes Firmengebäude in
Berlin-Friedrichshain. Dies wurde ermöglicht unter anderem durch die
damals „reichs“-weiten Aufträge der durch die Sozialgesetz
gebung
Bismarcks neu gegründeten Berufsgenossenschaften. Ende der 20er Jahre
übernahm Edgar Forsberg in zweiter Generation die Druckerei und führte
sie mit etwa 100 Beschäftigten zu ihrer Blütezeit. Kurz vor Kriegsende
wurde das Firmengebäude samt Inventar durch Bomben vollständig
zerstört. 1947 begann der Wiederaufbau im Westteil Berlins. Die vor dem
Krieg bestandenen sehr guten Kundenkontakte konnten wieder aufge-
nommen werden, so daß 1962 unter Eberhard Forsberg in dritter
Generation ein Neubau auf dem heutigen Firmengelände in Berlin-Wilmersdorf
ermöglicht werden konnte. Es folgte wieder eine langjährige Phase des
Wachstums, die ihren Höhepunkt nach dem Mauerfall Anfang der 90er
Jahre erfuhr. Seit 1992 wird die Firma unter Ingo Forsberg in vierter
Generation als kleines, mittelständiges Unternehmen fortgeführt.
Neben den Verlagstätigkeiten für die Berufsgenossenschaften fertigt die
Firma Düringshofen auch Drucksachen für den allgemeinen Bedarf.